www.raste.org

ein musikalisches vorhaben

projektinformation

Alle Veranstaltungen nutzen gleichberechtigt die Räumlichkeiten des alten Industriebaus im Charme des ausgehenden 19. Jahrhunderts und bieten dort - gerade als Kino Lichthaus - einen regelmäßigen Spielplan bei täglichem Betrieb." Raste bespielt am 10. Oktober 2003 zwei Räume des Straßenbahndepots.

Mit viel Freude und Respekt gesucht und gefunden bei Dirk Baecker, Ralf Homann, Alexander Diehl, Jan Brüggemeier, Sven Opel, Dirk Heinje und besonders Uli Stock. Vielen Dank! Für genauere Literatur- und Quellen-Hinweise zu den verwerteten Text-Modulen bitte Nachfrage unter mail-kontakt oder bald im Raste-Archiv.

1234
back